FESPA ERHEBT

Die FESPA führt ihre dritte weltweite Print Census-Erhebung durch. Die Befragung richtet sich in einem ersten Durchgang an die Besucher der FESPA Global Print Expo und der Europäischen Sign Expo.

Ziel der über das Reinvestitionsprogramm Profit for Purpose der FESPA finanzierten und regelmäßig international durchgeführten Umfrage ist die Erhebung neuer Daten zu Branchentrends, welche die Herausforderungen und Chancen für Druckereien und Schilderhersteller für die Zeit nach der Pandemie aufzeigen sollen. Die Erkenntnisse aus der Umfrage ermöglichen der FESPA eine bessere Unterstützung ihrer Mitglieder und die Ausgestaltung ihres künftigen Angebots.

Der dritte Durchlauf der Befragung befasst sich mit den sechs, bei der Analyse des Print Census 2018 identifizierten Kernthemen: Marktoptimismus, veränderliche Kundenanforderungen, Evolution im Großformat-Produktmix, Bedeutung von Investitionen in Digitalisierung, Aufstieg des Textildrucks und Anforderungen im Bereich Umweltschutz. Durch die erneute Untersuchung dieser Themen nach vier Jahren lassen sich langfristige Trends offenlegen.

Der Print Census soll außerdem neue Triebkräfte des Wandels in der Branche identifizieren, etwa Trends in den Bereichen Hardware, Software und Workflows und im Hinblick auf Preise und Margen. Ein wichtiges Ziel der Befragung ist die Untersuchung der Auswirkungen der Pandemie auf die Druck- und Schilderbranche.

Der Head of Associations und Technical Lead für die FESPA Graeme Richardson-Locke erklärt: „Wir möchten unseren Communitys Informationen und Inspirationen bieten, um sie bei ihrem geschäftlichen Erfolg zu unterstützen. Durch die Befragung unserer Mitglieder und der Besucher der FESPA-Veranstaltungen weltweit zu den Auswirkungen von Markttrends auf ihr Geschäft und zu den pandemiebedingten Veränderungen ihrer Arbeitsweise erhalten wir eine klare Vorstellung von der wirtschaftlichen Realität der globalen Druck- und Schilderbranche und können ermitteln, wie sich der Markt diversifiziert.“

„Anhand dieser Erkenntnisse können wir unser Angebot so gestalten, dass wir gemeinsam mit unseren lokalen Verbänden den Mitgliedern die benötigte Unterstützung bieten. Dieser Service ist für unsere Gemeinschaft wichtiger denn je. Mit umfassenden Informationen über die wirtschaftlichen Gegebenheiten können wir den Unternehmen helfen, fundierte Entscheidungen für ihre Erholung und ihr langfristiges Wachstum zu treffen.“

Ein Überblick über das Untersuchungsergebnis wird im Frühjahr 2023 auf der FESPA Global Print Expo 2023 in München veröffentlicht. Mitglieder der nationalen FESPA-Verbände und Direct Corporate-Mitglieder der FESPA haben kostenlos Zugang zu der vollständigen Analyse. Nichtmitglieder können die Census-Ergebnisse gegen Zahlung einer Gebühr erwerben.

Über FESPA
Die FESPA ist eine 1962 gegründete Vereinigung von Handelsverbänden und organisiert Ausstellungen und Konferenzen für die Sieb- und Digitaldruckbranchen. Die beiden Ziele der FESPA sind die Förderung von Siebdruck und Digitalbildgebung sowie der Wissensaustausch über Sieb- und Digitaldruck unter ihren Mitgliedern auf der ganzen Welt zur Unterstützung der Expansion ihrer Geschäfte und zu ihrer Information über die neuesten Entwicklungen in ihren schnell wachsenden Branchen.

Weitere Themen

close

Jetzt kostenlos anmelden!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig aktuelle Nachrichten aus der Branche.

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Loading...
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner